Cannabis Nährstoffe & Dünger: der Weg zur üppigen Hanfpflanze

Cannabis Nährstoffe

Eine Cannabis Pflanze benötigt für ein gesundes Wachstum und eine ertragreiche Ernte eine ausgewogene Versorgung mit Nährstoffen. Wir klären dich auf, sodass du für deinen Cannabisanbau gewappnet bist. Die wichtigsten Makronährstoffe sind:

  • Stickstoff (N)
  • Phosphor (P)
  • und Kalium (K),

während die Mikronährstoffe in geringeren Mengen benötigt werden, aber dennoch für die Gesundheit der Pflanze wichtig sind.

Die wichtigsten Nährstoffe für Cannabis

Makronährstoffe:

  • Stickstoff (N): Stickstoff ist wichtig für das Wachstum von Blättern und Stängeln. Ein Mangel an Stickstoff führt zu blassen, gelben Blättern und schwachem Wachstum.
  • Phosphor (P): Phosphor ist wichtig für die Wurzelbildung, die Blütenentwicklung und den Stoffwechsel der Pflanze. Ein Mangel an Phosphor kann zu violett verfärbten Blättern, verkümmerten Blüten und einer geringeren Ernte führen.
  • Kalium (K): Kalium ist wichtig für die Wasseraufnahme, die Photosynthese und die Stärkeauflagerung in den Blüten. Ein Mangel an Kalium kann zu braunen Blatträndern, welken Blättern und einer anfälligeren Pflanze gegenüber Krankheiten führen.

Mikronährstoffe:

Cannabispflanzen benötigen außerdem eine Reihe von Mikronährstoffen in geringen Mengen, darunter:

  • Calcium (Ca)
  • Magnesium (Mg)
  • Schwefel (S)
  • Eisen (Fe)
  • Zink (Zn)
  • Mangan (Mn)
  • Bor (B)

Ein Mangel an einem dieser Mikronährstoffe kann zu spezifischen Symptomen führen, die das Wachstum und die Gesundheit der Pflanze beeinträchtigen können.

Welcher Dünger ist der richtige für meine Cannabispflanzen?

Die Wahl des richtigen Düngers für Ihre Cannabispflanzen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. der Wachstumsphase der Pflanzen, der Art des Anbaus (Erde, Hydroponik etc.) und Ihren persönlichen Vorlieben.

Organische Dünger: Organische Dünger werden aus natürlichen Materialien wie Kompost, Wurmhumus und Guano hergestellt. Sie sind umweltfreundlich und können die Bodenstruktur verbessern.

Mineralischer Dünger: Mineralische Dünger enthalten Nährstoffe in synthetischer Form. Sie sind in der Regel preisgünstiger als organische Dünger und liefern den Pflanzen die Nährstoffe, die sie benötigen, in schnell verfügbarer Form.

Flüssiger Dünger: Flüssige Dünger können direkt in das Gießwasser gegeben werden und werden von den Pflanzen schnell aufgenommen.

Granulierter Dünger: Granulierter Dünger wird auf die Erde aufgetragen und gibt die Nährstoffe langsam über einen längeren Zeitraum ab.

Tipp: Achten Sie beim Kauf von Dünger auf das NPK-Verhältnis. Das NPK-Verhältnis gibt den Anteil von Stickstoff, Phosphor und Kalium im Dünger an. Für die Wachstumsphase sollten Sie einen Dünger mit einem hohen Stickstoffanteil (z. B. 20-10-10) verwenden. Für die Blütephase sollten Sie einen Dünger mit einem hohen Phosphor- und Kaliumanteil (z. B. 10-30-10) verwenden.

Wie dünge ich meine Cannabispflanzen richtig?

Die Menge und Häufigkeit des Düngens hängt von der Art des Düngers, der Wachstumsphase der Pflanzen und der Größe der Pflanzen ab. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Etikett des Düngers und überdüngen Sie Ihre Pflanzen nicht, da dies zu Schäden führen kann.

Gießen Sie Ihre Pflanzen vor dem Düngen immer gut. So wird verhindert, dass die Wurzeln durch den Dünger verbrannt werden.

Verdünnen Sie den Dünger nach den Anweisungen auf dem Etikett.

Gießen Sie Ihre Pflanzen nach dem Düngen erneut.

Achten Sie auf die Anzeichen von Nährstoffmangel oder -überschuss.

Tipp: Es ist besser, Ihre Pflanzen leicht zu unterdüngen als sie zu überdüngen.

Weitere Tipps zum Düngen von Cannabispflanzen

  • Verwenden Sie einen pH-Wert-Tester, um den pH-Wert des Gießwassers und der Erde zu überprüfen. Der optimale pH-Wert für Cannabis liegt zwischen 6,0 und 7,0.
  • Spülen Sie die Erde regelmäßig mit klarem Wasser, um eine Ansammlung von Salzen zu vermeiden.
  • Kompostieren Sie Ihre Küchenabfälle und Gartenabfälle, um einen natürlichen Dünger für Ihre Cannabispflanzen herzustellen.

Mit der richtigen Nährstoffversorgung können Sie Ihre Cannabispflanzen zu üppigen, gesunden Pflanzen heranwachsen lassen

Weitere Themenbereiche

Hier findest du alle grundlegenden Themen

Hier findest du alle grundlegenden Themen

Hier findest du alle grundlegenden Themen